Helme

+ - marken
Elemente 1 bis 42 von 1415 gesamt
  1. Vorige Seite
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 34
  8. Nächste Seite

Wollen Sie mehr über Fahrradhelme wissen?

Der Fahrradhelm ist neben Schutzbrille und Handschuhen eines der wichtigsten Elemente beim Radfahren. Obwohl seine Verwendung nicht überall gesetzlich vorgeschrieben ist, ist es ein Helm immer ratsam und unverzichtlich, um bei einem Unfall Kopfverletzungen zu verhindern.

Der Fahrradhelm muss maximale Leichtigkeit, Belüftung und Sicherheit bieten.

Dabei liegt für Fahrradhelme die maximale Verwendungsdauer bei 5 Jahren. Nach dieser Dauer ist der weitere Gebrauch nicht mehr empfehlenswert, weil durch Materialveschleiß und Abnutzung, die Schutzfähigkeiten beeinträchtigt sein können und der Helm Stöße eventuell nicht mehr entsprechend abhält. Er sollte deshalb durch einen neuen Helm ersetzt werden. Auch nach einem Sturz, Unfall oder Schlag muss der Helm ersetzt werden, auch wenn er äußerlich keine Mängel oder Brüche aufweist - das Material kann dennoch beeinträchtigt sein und nicht mehr adäquat schützen.

Wie wähle ich einen Fahrradhelm?

Die Auswahl eines Helms ist nicht einfach, da es viele Modelle zu ganz unterschiedlichen Preisen gibt. Kinderhelme können schon ab 14 Euro erworben werden. Für Erwachsene gibt es ab etwa 20 Euro einen gute Helme, einige kosten mehr als 85 Euro. Ein höherer Preis ist keine Garantie für eine höhere Qualität. Daher sollte die Wahl eines Helms folgende Eigenschaften berücksichtigen:

- Sicherheit: Der Preis eines Helmes wird durch das verwendete Material, sein Gewicht und vom Tragekomfort bestimmt, sagt jedoch nichts über mehr oder weniger Sicherheit aus, da alle auf dem Markt zugelassenen Helme der gleichen europäischen Norm EN1078 entsprechen müssen.

- Die Schale: Die High-End-Fahrradhelme werden in einem In-Mold-Verfahren hergestellt, bei dem der Außenteil und das Styropor des Innenteils in einem Stück zusammengefügt werden, was die Schlagfestigkeit erhöht und die Energie eines Aufpralls über den ganzen Helm abfängt. Wenn das Gehäuse andererseits mit dem Innenmaterial nur verklebt ist, besteht die Gefahr, dass es sich bei einem Aufprall ablöst. Die einteiligen Helme sind in der Regel teurer und kosten durchschnittlich über 50 Euro, während bei verklebten Helmen der Durchschnittspreis bei 35 Euro liegt.

- Das äußere Erscheinungsbild: Auffällige Farben oder Reflektionsstreifen tragen zur besseren Sichtbarkeit bei.

- Das Verschlusssystem: Der Klick-Verschluss mit zwei Kunststoffteilen, die ineinander greifen und durch Drücken der Seiten geöffnet werden, ist das praktischste System. Mit einem festen Zug sollten Sie überprüfen, dass sich der Klickverschluss nicht leicht öffnet. Unter dem Kinn sollte das Verschlussband etwas gepolstert sein, um Reibung zu verhindern und die Haut beim Schließen und Öffnen davor zu bewahren eingeklemmt zu werden.

- Die Lüftungslöcher: Auf den ersten Blick ist es schwierig, ihre Wirksamkeit zu überprüfen, da dies nicht von der Anzahl der Löcher abhängt, sondern von ihrer Konstruktion und Position. Bei den meisten Helmen verhindern Netze vor den Luftlöchern, dass Insekten sich im Helm verfangen.

- Die Innenpolsterung: Die Helme haben in der Regel waschbare und bequeme Polster, die manchmal für eine bessere Wärmeregulierung mikroperforiert sind.

- Das Visier: Zum Schutz vor grellem Sonnenlicht oder Ästen und Zweigen besitzen manche Helme ein Visier, das leicht montiert und wieder abgenommen werden kann - vor allem bei MTB-Helmen der mittleren Kategorie ist das sehr geläufig.

Wie man einen Fahrradhelm justiert?

Die Wirksamkeit eines Helms hängt zum großen Teil davon ab, dass er im Moment des Aufpralls gut eingestellt ist. Daher müssen Sie das Konturanpassungssystem verwenden. Einige Modelle haben einfache Kissen oder ein elastisches Band. Die genaueste Einstellung wird jedoch mit einem Kunststoffring (Rock-Lock) erreicht, der den gesamten Helm umgibt und durch ein Rad auf der Rückseite der Größe des Kopfes angepasst wird. Dieses Einstellstück muss mit flexiblen Kunststoffelementen am Helm befestigt werden.

Es ist auch notwendig, die Länge der Bänder so einzustellen, dass der Helm fest auf dem Kopf sitzt ohne Sie einzuengen (prüfen Sie, ob Sie den Mund öffnen können). Stellen Sie sicher, dass das Regulationssystem einfach zu bedienen ist und Sie die Einstellungen nicht jedes Mal wiederholen müssen, wenn Sie Ihren Helm aufsetzen. Versuchen Sie, die Bänder zu dehnen, um sicherzustellen, dass sie nicht übermäßig nachgeben.

Der Helm sollte horizontal auf dem Kopf sitzen und weder zum Nacken geneigt noch über die Augen gezogen werden. Wenn Sie den Kopf schütteln, sollte sich der Helm nicht aus seiner Position bewegen, Sie aber dennoch nicht einengen.

Die Bänder sollten die Ohren umgeben und niemals abdecken. Sie müssen sicherstellen, dass der Helm Ihr Gehör oder Ihre Sicht nicht beeinträchtigt. Beim Radfahren müssen Sie den Helm immer geschlossen tragen, nur so kann Ihre eigenen Sicherheit und die der Menschen um sie herum gewährleistet werden.


Meinungen hervorgehoben über Helme

Helm Giro Hex lila kumpel pink
Helm Giro Hex
qualität zu niedrigem preis
Anonymer Benutzer, der 8. Dezember 2018
Helm Uvex I-VO C schwarz/grün
Schöner Helm
Es ist mein erster Fahrradhelm, den ich mir gekauft habe. Ich habe vorher mehrere Modelle anprobiert. Dieser Helm ist qualitativ hochwertig, leicht und nicht so klobig. Er lässt sich sehr gut in Umfang und Höhe einstellen und ist somit sehr bequem zu tragen. Ich habe einen Kopfumfang von 58 cm und habe Größe L gewählt, er passt perfekt. Er besitzt viele Belüftungslöcher, im vorderen Bereich befindet sich ein Insektennetz. Die inneren Polster können zum Reinigen rausgenommen werden. Ebenfalls lässt sich das Cross-Shield / die Sonnenblende abnehmen oder austauschen.
Anonymer Benutzer, der 5. November 2018

Beliebte Marken in helme, die Sie interessieren könnten: