Castelli
Castelli wurde 1876 im Herzen von Mailand von einem Schneider namens Vittore Gianni gegründet. Im Laufe der Jahre bekleidete Vittore Gianni den AC Mailand, Juventus und das Mailänder Ballett. Die erste Fahrradkleidung wurden für den dreimaligen Weltmeister und fünfmaligen Gewinner des Giro, Alfredo Binda, gefertigt. Maurizio Castelli wurde 1948 geboren und verfolgte schon als Kind die Radrennen an denen Fausto Coppi teilnahm, der ein enger Freund von Maurizios Vater, dem damaligen Besitzer von Vittore Giannis Firma war. Coppi trug auf dem Fahrrad stets die Kleidung von Vittore Gianni, darunter die ersten Seidentrikots, die speziell für ihn entworfen wurden, um sie beim Zeitfahren zu verwenden. Es gibt ein berühmtes Foto von Coppi und Bartali, die sich beim Aufstieg auf den Col d'Izoard eine Flasche Wasser teilen - beide tragen darauf Castelli- Trikots. Nach einer kurzen, aber vielversprechenden Karriere in der Welt des Radsports, schuf Maurizio Castelli 1974 seine gleichnamige Marke und brachte eine Vielzahl an Innovationen auf den Markt: er verwendete als erster Lycra für Shorts im Profiradsport und für den Amateursport, er entwarf farbigen Shorts, Shirts mit Thermosublimationsdruck, synthetische Winterbekleidung, verwendete winddichte Membranen und wasserabweisende Gewebe, das erste anatomische Einlagepads, entwickelte das bis heute leichteste Trikot bis heute und das aerodynamischste Trikot, das je produziert wurde. Maurizio hatte die Vision an der Spitze von Technologie, Leistung und Design zu stehen. Heute widmet sich Castelli dem Traum von Maurizio: die innovativste Kleidung für Radfahrer zu kreieren, die maximale Leistung anstreben.
Castelli wurde 1876 im Herzen von Mailand von einem Schneider namens Vittore Gianni gegründet. Im Laufe der Jahre bekleidete Vittore Gianni den AC Mailand, Juventus und das Mailänder Ballett. Die erste Fahrradkleidung wurden für den dreimaligen Weltmeister und fünfmaligen Gewinner des Giro, Alfredo Binda, gefertigt. Maurizio Castelli wurde 1948 geboren und verfolgte schon als Kind die Radrennen an denen Fausto Coppi teilnahm, der ein enger Freund von Maurizios Vater, dem damaligen Besitzer von Vittore Giannis Firma war. Coppi trug auf dem Fahrrad stets die Kleidung von Vittore Gianni, darunter die ersten Seidentrikots, die speziell für ihn entworfen wurden, um sie beim Zeitfahren zu verwenden. Es gibt ein berühmtes Foto von Coppi und Bartali, die sich beim Aufstieg auf den Col d'Izoard eine Flasche Wasser teilen - beide tragen darauf Castelli- Trikots. Nach einer kurzen, aber vielversprechenden Karriere in der Welt des Radsports, schuf Maurizio Castelli 1974 seine gleichnamige Marke und brachte eine Vielzahl an Innovationen auf den Markt: er verwendete als erster Lycra für Shorts im Profiradsport und für den Amateursport, er entwarf farbigen Shorts, Shirts mit Thermosublimationsdruck, synthetische Winterbekleidung, verwendete winddichte Membranen und wasserabweisende Gewebe, das erste anatomische Einlagepads, entwickelte das bis heute leichteste Trikot bis heute und das aerodynamischste Trikot, das je produziert wurde. Maurizio hatte die Vision an der Spitze von Technologie, Leistung und Design zu stehen. Heute widmet sich Castelli dem Traum von Maurizio: die innovativste Kleidung für Radfahrer zu kreieren, die maximale Leistung anstreben.
Mehr Informationen Weniger Informationen
Elemente 1 bis 42 von 1096 gesamt
  1. Vorige Seite
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 27
  8. Nächste Seite

Meinungen hervorgehoben über Castelli

Socken Castelli Aero Speed Rosso Corsa schwarz/weiß
Super Qualität
Die Socken halten genau was sie versprechen
Anonymer Benutzer, der 8. November 2018
40% Rabatt

40% Rabatt per E-Mail

Registrieren Sie sich und erhalten Sie per E-Mail bis zu 40% Rabatt auf Tausende von Produkten.

+ Rechtliche Hinweise - Verbergen