Lenker

+ - marken
Elemente 1 bis 42 von 289 gesamt
  1. Vorige Seite
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 7
  8. Nächste Seite

Möchten Sie mehr über Fahrradlenker wissen?

Die Lenkstange des Fahrrades ist eines der wichtigsten Teile, da sie neben den Pedalen und dem Sattel ein weiterer Berührungspunkt des Fahrrades mit dem Körper des Radfahrers ist. Die Wahl eines guten Lenkers ist wichtig, um Schmerzen und Ermüdung in den Händen und Armen zu vermeiden und somit problemlos Ausflüge überall hin machen zu können. Den meisten Leuten ist gar nicht bewusst, dass bei langen Wegstrecken auch die Arme einiges aushalten müssen, weshalb die Wahl eines guten Lenkers ebenfalls wichtig ist.

Es werden für das Radfahren hauptsächlich zwei Arten von Lenkern angeboten.

Der MTB-Lenker wird für die meisten Fahrräder verwendent und ist auch bei Stadträdern zu sehen. Bei Mountainbikes ist es üblich an der Gabel des Vorderrad mit einen Stoßdämpfer die harten Schläge aufgrund der Unregelmäßigkeit des Geländes abzudämpfen, um sie nicht auf den Körper des Radfahrers weiterzuleiten. Dabei können auch hochwertige Griffe am Lenker sehr hilfreich sein, die Hände nicht abrutschen und Vibrationen gering sind.

Die Rennrad-Lenker unterscheiden sich stark von den MTB-Lenkern, allein schon deshalb, weil der Radfahrer in der Regel eine geneigtere Position auf dem Fahrrad einnimmt. Außerdem sind mit diesen Lenkstangen vier verschiedenen Positionen der Hände möglich, je nach Steigungsgrad der Strecke. Mit diesem Lenker können Sie eine sehr aerodynamische Haltung einnehmen, um höhere Geschwindigkeiten auf der Straße zu erreichen und Windböen wenig Angriffsfläche zu bieten. Um den Komfort der zu verbessern, können Sie die Rennradlenker mit sogenannten Lenkertapes oder Bändern umwickeln (ähnlich wie bei Tennisschlägern) und erhalten so einen angenehmeren Griff, besseren Halt und insgesamt mehr Spaß auf dem Rad.


Beliebte Marken in lenker, die Sie interessieren könnten: