Ketten

+ - marken
Elemente 1 bis 42 von 150 gesamt
  1. Vorige Seite
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. Nächste Seite

Möchten Sie mehr über Fahrradketten erfahren?

Alle Fahrräder verwenden ein System zur KraftüÜbertragung bei dem die Bewegung von den Pedalen über eine Metallkette das Hinterrad antreibt. Die Kraft wird vom Radfahrer erzeugt, der mit Hilfe von Pedalen und Kurbeln, die auf Zahnplatten montiert sind, eine Kette antreibt , die eine Kraft auf die Zahnräder der Kassette überträgt und diese das Hinterrad bewegt.

Die große Vielfalt an Marken, Modellen und Qualitäten von Ketten führt leicht zu Unsicherheit beim Kauf, wenn man nach einem Ersatz für die bisherige Kette sucht. Moderne Übertragungen haben 8-, 9-, 10-fach und bis zu 11-fach Geschwindigkeiten. In diesen Fällen sind die am besten geeigneten Ketten gewöhnlich 7-8, 9, 10 bzw. 11 Geschwindigkeiten. Die Länge einer Kette hängt von der Anzahl der Geschwindigkeiten ab, was sich auch auf die Art des benötigten Umwerfers auswirkt. Auch die Breite der Kette ist zu beachten und variiert entsprechend der Geschwindigkeiten, wobei sie geringer ist, wenn die Kassette mehr Zahnräder besitzt, weil der Raum dazwischen dann schmäler ist.

Es ist wichtig, vor dem Kauf einer Kette zu prüfen, ob sie mit den Kettenblättern und der Kassette des Fahrrads kompatibel ist, da die Ketten je nach Anzahl der Gänge unterschiedlich sind.

Für eine voll funktionfähige Kette ist auch die Pflege besonders wichtig. Mit Schmierflüssigkeiten wird die Reibung der Kette mit den Zähnen der Kettenblätter und Zahnrädern nicht zu einer Beschädigungen des Materials führen. Wenn diese Elemente nicht regelmäßig gefettet werden, werden sie am Ende verschleißen und kaputt gehen.

Um eine Kette zu schmieren bewegt man am besten die Pedale und sprüht die Schmierflüssigkeit direkt über den Kettenblättern auf jedes Glied ohne dabei in die Nähe der empfindlichen Scheibenbremsen des Hinterrads zu kommen, die durch Fett und Schmierstoff komplett nutzlos werden könnten.

Neben Verschmutzung gibt es noch ein weiteres ernstzunehmendes Problem bei Ketten und das ist die allmähliche Dehnung, die vor allem bei Ketten vorkommt die häufige Gangwechsel und Schrägstellungen aushalten müssen. Gerade wenn die Kette nicht parallel zwischen Kettenblättern und Kassette läuft, sondern häufig diagonal gefahren wird, kommt es zu seitlichen Abnutzungen und Verschleiß der Wellen und Rollen der Kette. Bei einer alten ausgeleiherten Kette passen die Glieder nicht mehr richtig zwischen die Zähne der Kassette und die Kette springt immer wieder - ein deutliches Zeichen, die Kette gegen eine neue auszutauschen.


Beliebte Marken in ketten, die Sie interessieren könnten: