Warenkorb
Warenkorb
29 Artikel von

Bell S

Ihre Auswahl:S

Die Marke Bell ist seit mehr als 50 Jahren eine sichere Konstante bei der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Sporthelmen. Bell Helme wurden von mehr Weltmeistern bei ihren Siegen getragen, als alle anderen Helmmarken zusammen. Vom Formel-1-Grand-Prix über den Indy 500 bis zum olympischen Radsport haben Bell-Helme seit Generationen eine wichtige Rolle beim Schutz von Sportlern gespielt. Gegenwärtig werden Bell Fahrradhelme in der UCI Pro Tour von Teams wie Saxo Bank oder BMC Cadel Evans, Tour de France 2011 Champion, verwendet. Die Fahrradhelme sind mit Verstellsystemen wie dem Twin Axis Gear, dem Geared Positioning System, Ergodial oder Onestep Fit und Onestep Plus ausgestattet. Darüber hinaus werden Bell-Helme im In-Mold-Verfahren hergestellt, bei dem der Rahmen mit EPS-Polyurethan in einem Stück verbunden wird, um einen soliden und widerstandsfähign Helm zu erhalten. Bell verwendet außerdem den In-Mold-Bottom-Wrap-Prozess in der Rückenhülle, um eine größere Festigkeit im mittleren und unteren Teil des Helms zu erreichen, welche bei den meisten Helmen der schwächste Bereich ist.

Hervorgehobene Meinungen über Bell S

Bell Super Air R MIPS Helm rot/grau
Sehr guter, sehr leichter und sehr luftiger Endurohelm
Die Passform ist gut gut, man fühlt sich sofort wohl, für schmälere und breitere Gesichter anpassbar, allerdings würde ich einen noch dickeren Wangenpolster, wie im Super DH, begrüssen (ich habe beide in Grösse L probiert). Der Helm ist leicht aufzusetzen und abzunehmen, da im Kinnbügelbereich sehr breit. Die Montage des Kinnbügels ist relativ einfach und wertig (kein Gefummel mit Schrauben, einfach 2 Haken und ein starker Schnappverschluss). Der Helm hat grosse Kühlöffnungen und ist ausreichend gepolstert. Man hat gegenüber dem Super DH sämtliche Kühlkanäle im Helm erweitert. Die Ohren stehen komplett frei, was z.B. beim MET Parachute nicht der Fall und damit lästig ist. Ich habe den Super Air gegen den Super DH und den MET Parachute probiert (Grösse L). Das sphärische MIPS System ist sehr gut ausgearbeitet und funktioniert bestens und ohne Reibungen oder unangenehme Geräusche. Mit dem Drehverschluss wird der Innenhelm auf dem Kopf fixiert, wobei die Position des Nackenhalters wie beim Super DH in der Höhe einstellbar ist (sehr praktisch für die Anpassung an den Hinterkopf-Nackenübergang). Die Aussenschale kann sich federnd in längs- und in Querrichtung bewegen, sodass (Dreh-)Beschleunigungen auf den Kopf gemildert werden. Gleiches gilt für den Super DH, der das selbe System verwendet. Nomen est Omen. Der Super Air ist kleiner und leichter als der Super DH und deutlich luftiger. Man spürt ihn eigentlich nicht, wie schon bei der Anprobe festgestellt. Der Super DH gibt ein kompaktes und sicheres Gefühl, der Super Air ein leichtes und luftiges Gefühl. Er ist für Endurofahrer ohne Ambitionen auf grosse Sprünge in Bike Parks aus meiner Sicht eine extrem gute Wahl. Die Optik und die Verarbeitung ist gut. Der Kinnriemen ist "nur" mit einem Kunststoffsteckverschluss und nicht mit einem Magnetverschluss wie beim Super DH versehen, aber damit fast einfacher zu bedienen. Einziger Wermutstropfen ist, dass ich mir noch etwas dickere Wangenpolster als beigelegt wünschen würde (ich habe eine durchschnittliche Kopfform und im Wangenbereich nicht zu schmal). Für schmale lange Gesichtsformen daher weniger geeignet. 5 Sterne würde ich vergeben, wenn der Super Air die Passform des Super DH (im Wangenbereich) hätte. Dem könnte vom Hersteller leicht nachgeholfen werden. Trotzdem sehr empfehlenswert!
, am
Bell Super DH Spherical MIPS Helm mattsblau/rot
Sehr guter Helm mit kleinen Schwächen, für Abfahrer im Endurobereich sehr empfehlenswert.
Die Passform ist extrem gut, man fühlt sich sofort wohl, für schmälere und breitere Gesichter anpassbar (ich habe Grösse L probiert). Der Helm ist leicht aufzusetzen und abzunehmen, da im Kinnbügelbereich ausreichend breit. Die Montage des Kinnbügels ist relativ einfach und wertig (kein Gefummel mit Schrauben, einfach 3 starke Schnappverschlüsse). Der Helm hat grosse Kühlöffnungen und ist gut gepolstert, vor allem im Wangenbereich. Die Ohren stehen komplett frei, was z.B. beim MET Parachute nicht der Fall und damit lästig ist. Ich habe den Super DH gegen den SuperAir probiert (Grösse L). Nomen est Omen. der Super DH ist grösser und schwerer als der SuperAir und etwas wärmer. Er hat trotz abnehmbarem Kinnbügel eine DH Zulassung und ist daher für Abfahrtscracks aus meiner Sicht eine extrem gute Wahl. Die Optik und die Verarbeitung ist sehr gut. Kleine Fehler betreffen einen Klettverschluss über der Stirn, der die Polsterung an dieser Stelle nicht gegen die Verdrehung der Aussenschale in Position halten kann. Hier müsste vom Hersteller die Konstruktion in Richtung SuperAir geändert werden, wo das besser gelöst ist. Mit Klebeband kann man sich aber behelfen. Das Visier des Helms hat keine Rastung wie beim SuperAir und stört die ansonsten sehr wertige Ausführung des Helms. Wen das nicht stört kann die 4 auch in 5 Punkte verwandeln.
, am
Bell Super Air R MIPS Helm grün/rot
Super Teil, sitz gut erfüllt das was er verspricht. Mudschutz wäre das I Tüpfelchen.
Sitzt perfekt Kinnbügel ist leicht anzubringen. Minus- Mundschutz ist nicht vorgesehen.
, am
Bell Super 3 Helm mattschwarz
Perfekter Helm
Top! Angenehm zu tragen und da er am Hinterkopf weiter runter geht, ist man da gut geschützt
, am
Kinnbügel für Helm Bell Super 2 mattschwarz
Super Qualität
Wirklich einfach auf dem Helm zu montieren
, am
Bell 4Forty Helm schwarz/camouflage
Super Verarbeitung
Gute Verarbeitung und Tragekomfort
, am
Bell Super 3R MIPS Helm mattschwarz
Top Produkt zum top Preis
Ob mit oder ohne Kinnschutz, sehr guter Halt! Gute Belüftung, einfache Bedienung, stabile Verarbeitung. (und natürlich MIPS!) Empfehle ich weiter!
, am

Kategorien in Verbindung mit Bell S